Feiern, Singen und Tanzen auf der Festwiese

Letzten Dienstag konnten Familien zum ersten Mal unser Ferienprogramm genießen. Zahlreiche Kinder erkundeten das Areal der Landesgartenschau und bestritten bei den Spark7-Stationen verschiedene Challenges, um an den Schatz zu gelangen. Als Abschluss gab es noch eine kleine Erfrischung in der Gartenschauküche.

Diese Woche wird Christiane Seufferlein mit kreativen Gestalten von frischen Blüten auf Papier die Kinder unterhalten.

Beginn: 16.07.2019, 14:00 Uhr 

Am Mittwoch wurde es vital-, emotional- und mental zugleich: Magy Bernhard zeigte den europäischen Weg zum inneren Selbst. Mit Wyda zeigte sie, wie man den Umgang mit dem eigenen Körper stärkt und sensibilisiert.

Auf der Festwiese fand am Donnerstag die Verleihung der "Natur im Garten"-Plaketten statt. Zahlreiche Gemeinden kamen zu uns und holten sich das Abzeichen ab. Währenddessen gab es vom Bio.Wirt Bio-Schmankerl zum Verkosten. 

Der Bio-Gärtner Karl Ploberger besuchte uns am Freitag und führte wieder über 100 BesucherInnen durch das Gartenschaugelände und gab dabei Tipps für das ökologische Gärtnern. 

Am Samstag wurde es nass: Trotz des unbeständigen Wetters füllte Mai Cocopelli mit ihren Kinderliedern die Festwiese. Familien und Kinder packten die Gummistiefel ein und tanzten, sangen und feierten mit der Kinderliedermacherin gemeinsam im Regen.  Im Stiftergarten wurde es währenddessen "Richte verkehrt": Hermann Hinterhölzl und Martin Springer erzählten Lustiges und zum Denken Anregendes in Mühlviertlerisch. Musikalische begleitet wurde die Mundartlesung von Toni Pichler auf der Ziehharmonika.

Den krönenden Abschluss dieser Woche machten wie immer unsere Gemeinden, die jede Woche die Vielfältigkeit der Region präsentieren. Die Schuhplattler und die Volkstanzgruppe St. Peter am Wimberg begeisterten mit regionalen Tänzen. Dabei wurde geplattelt und gesägt. Zum Saubermachen holten sich die Schuhplatter aus dem Publikum die Bürgermeisterin Elisabeth Höfler und  die Geschäftsführerin der OÖ Landesgartenschau Barbara Kneidinger.